Donnerstag, 15. Februar 2018

MAelice - endlich Leo!

 Balenciaga, Saint Laurent, Dior und Swafing - bei den Designern hält das Leo-Muster 2018 wieder Einzug in den Kleiderschrank bzw. ins Stoffregal.


Folglich war ich sehr angetan bei der Vorstellung der aktuellen Swafing-Hausmessestoffe von Lila-Lotta: ein Sommersweat im Leomuster, noch dazu in meinen Farben!
Ich habe ihn zu einer MAelice vernäht - ein bewährter Hoodyschnitt, den ich nun bereits zum dritten Mal verwendet habe...mehr dazu im Herbst ;))


Maelice verlangt nach Stoffen mit etwas Stand, um die Falte im Vorderteil optimal zur Geltung zu bringen. Um der Kapuze bei diesem Sommersweat mehr Halt zu geben, habe ich sie wie im eBook empfohlen mit Vlieseline verstärkt. In der Anleitung ist dafür Vlieseline H620 vorgesehen...da dieser Suchbegriff allerdings bei Freudenberg zu keinerlei Ergebnis führt, bin ich auf H609 ausgewichen.
Die Paspel zwischen Aussen-und Innenkapuze sorgt für weitere Festigkeit.
 

Die Ösen an der raffiniert angeschnittenen Kapuze habe ich mit Korkstoff unterlegt - bislang hat das alle Wäschen klaglos überstanden.
Auf zu Rums!

XO, Sandra

Schnittmuster: MAelice/ki-ba-doo
Stoffe: Swafing/ Lila-Lotta, zur Verfügung gestellt










Mittwoch, 7. Februar 2018

Finally: Lucy


Zum heutigen, monatlichen MeMadeMittwoch trage ich endlich meine bereits letztes Jahr im Rahmen des Fair-Isles-Knit-Along und der Aktion "Vom Laufsteg in den Kleiderschrank" entstandene Weste Lucy.
Entgegen der Anleitung habe ich Lucy in Runden gestrickt, die Hals- und Armausschnitte sind gesteekt.  Mehr über die Enstehung der von Ralph Laurens HW2012-Kollektion inspirierten Weste könnt Ihr in diesem Beitrag nachlesen.


Lange hing das gute Stück an meiner Schneiderpuppe (@Kristina;)), bis ich endlich mit dem Shirt Fairelith/Blank Slate Patterns den perfekten Kombipartner genäht hatte.  Dieses Shirt ist sehr weit ausgeschnitten und eignet sich (ohne Lucy) durch den großen Ausschnitt eher nicht für den tiefsten Winter...Zusammen mit Lucy jedoch: warmer Oberkörper mit viel Bewegungsfreiheit für die Arme. Wenn es nicht zu schade wäre: perfekt für den Stall...
Ich werde Fairelith noch genauer vorstellen - wer mag, darf sich gerne hier durch die Beispiele klicken, um einen Blick auf das Shirt zu erhaschen ;))


Zu Lucy & Fairelith trage ich wieder meine zum Lieblingsstück 2017 gekürte Hose.
Ich müsste dringend noch eine solche nähen, der Stoff liegt bereit.
Doch leider bin ich momentan komplett dem Strickvirus erlegen...


...und so habe ich bereits mein nächstes Fair Isles-Projekt angenadelt:


Ebenfalls eine Weste, nach dem Muster Alcott via Ravelry gestrickt. Die Originalwolle hierzu konnte  ich als Kit direkt bei Jamieson & Smith bestellen.
...to be continued...

XO, Sandra

verlinkt: Auf den Nadeln/ Februar, MeMadeMittwoch


Dienstag, 23. Januar 2018

Eleny

Lila-Lotta Summer Line 


Für heute und die kommenden Tage sind steigende Temperaturen angesagt  - die letzten Tage/Wochen zeigten sich wettertechnisch ja eher ungemütlich...
Aber die Vorboten des kommenden Frühjahres lassen sich nicht leugnen: die ersten Schneeglöckchenspitzen lassen sich blicken, und auch die Tage sind schon merklich länger.
Vollends in Frühjahrssehnsucht bin ich beim Betrachten dieser Bilder, bereits im letzten Jahr entstanden, verfallen...


Für Mchen habe ich den Baumwolljersey Marie Flores aus der aktuellen Summer Line Kollektion von Lila-Lotta  zu einer Eleny/Ki-ba-doo vernäht.
Die Mädels lieben Jumpsuits, und (mindestens) eine Eleny gehört jedes Jahr dazu.
In dieser kurzen Variante ist dieser Schnitt schnell genäht und wird in der Freizeit dauergetragen.


Die Stoffe dieser Kollektion aus dem Hause Swafing sind zum Teil schon im Handel erhältlich, teilweise erscheinen sie innerhalb der nächsten Wochen.


Hach, ehrlich: wenn ich diese Bilder sehe, weiß ich wieder, warum ich diesen Blog ursprünglich begonnen habe...
Das Bilder schießen nervt gaaanz eventuell  schon zwischendurch - wenn diese Aufnahmen  dann jedoch im großen Lookbook von Swafing erscheinen, ist das doch ziemlich cool ;))






XO,  Sandra

verlinkt: Creadienstag, HoT
Schnittmuster: Eleny/ Ki-ba-doo
Stoff: Baumwolljersey Marie Flores/ Lila-Lotta
Der Stoff wurde mir zur Verfügung gestellt

Donnerstag, 18. Januar 2018

Perfecto Mona, II

Dreaming of India


so lautet der Name der aktuellen Frühjahr/Sommer Kollektion aus dem Hause Jolijou by Swafing.
Besser könnte der Name kaum passen - inspiriert durch eine Indien-Reise brachte Andrea Ihre Eindrücke auf Stoff - herausgekommen ist eine wunderschöne Kollektion aus Jaquard-Jersey, Baumwoll-Voile, Modal-Sweat, Viskose in Webware und Jersey, dazu Bordürendrucke, passende Unis und Streifenjerseys: vielseitiger und bunter war bisher kaum eine andere Kollektion. 


Für den Jaquard-Jersey Daisy Chain habe ich ein bewährtes Schnittmuster gewählt, die Perfecto Mona/ Wear Lemonade.
Bereits meine erste Version in uni, hier verbloggt,  war und ist ein Lieblingsteil.
Diese aktuelle Version wurde jedoch von einer Arbeitskollegin  zum "schönsten bisher genähten Stück" gekürt. Lieben Dank dafür ;).
Wie bei meiner ersten Mona habe ich auch hier Vorder-und Rückenteil etwas verlängert.


Dazu habe ich ein Basic Blusen-Shirt/Kibadoo aus Milena/ Viskosejersey genäht. Der Schnitt wurde für Webware konzipiert - ich bin trotz dem wunderbar schwer fallenden Jersey bei meiner Größe geblieben und habe nun ein locker lässig fallendes Kombiteil.



Achtung, Bilderflut. Ich konnte (und wollte;)) mich nicht entscheiden...









XO, Sandra

verlinkt: Rums

Schnittmuster Jacke:  Perfecto Mona/Wear Lemonade
Stoff: Jaquard-Jersey Daisy Chain/Jolijou
Schnittmuster Shirt : Basic-Blusenshirt
Stoff: Viskosejersey Milena/ Swafing
Die Stoffe wurden mir von Swafing zur Verfügung gestellt

Dienstag, 16. Januar 2018

Bienvenido Colorido: Hummingbird



Endlich darf ich zeigen, was ich die letzten Monate genäht habe: die Stoffe der Frühjahr/Sommer-Kollektionen von Swafing kommen in den Handel.
Bei der Vorstellung der neuen Stoffdesigns versammeln sich die Mädels mit mir gemeinsam vor dem Laptop - es werden Pläne geschmiedet, Stoffe ausgewählt, Schnittmuster gewälzt.


Den Anfang macht heute Mchens bereits gern getragene Jacke nach dem Schnitt Neela/ Kibadoo. Allerdings habe ich  das Schnittmuster deutlich verlängert und eine Kapuze statt eines Bündchens genäht. Die Jacke ist komplett gefüttert - durch den nun doppellagigen Sommersweat  wird die Jacke bei milderen Temperaturen schon draussen getragen, ist aber auch durchaus sofageeignet...


Die weiteren Designs der Hummingbird-Kollektion findet Ihr hier - der Mandala-Sweat ist sogar ein Bordürenstoff, den ich gerne als solchen eingesetzt hätte. Doch um sicherzustellen, dass die Jacke auch gern (sehr!) getragen wird, stimme ich jeden Zuschneideschritt mit den Mädels ab. Nun, Mchen hat sich gegen die Bordüre entschieden. Und ich ärgere mich, dass ich keinen passenden Wendereißverschluss gefunden habe - ansonsten wäre die Jacke jetzt wendbar... 



Für die Hummingbirds gibt es ein eigenes Lookbook - Ihr findet es bei Eurem Swafing-Händler vor Ort, online bei Swafing und natürlich direkt bei Nell/Bienvenido Colorido. Spannend, oder??
Mchen jedenfalls freut sich sehr ;)

XO, Sandra

verlinkt: Creadienstag , HoT

Mittwoch, 3. Januar 2018

MMM - Liebling 2017



Zum ersten MeMadeMittwoch des neuen Jahres wird traditionell das persönliche "Lieblingsstück des Jahres" gekürt.
Bei mir ganz klar: die Sweathose,  Schnitt abgenommen von einer Kaufhose (Please).
Dazu trage ich heute ein weiteres Lieblingsschnittmuster, das es allerdings bis jetzt noch nicht auf den Blog geschafft hat: Geneva/ Named Clothing.

Auf diesen Schnitt  musste mich Julia/Sewing Galaxy erst aufmerksam machen - dabei liefert dieses schöne Raglanshirt die perfekte Bühne mit viel Platz für Plotterexperimente ;)
Das Shirt ist wie gemacht für Lieblingszeiten: entspannt am Wochenende, sportlich (*hüstel*) zum Reiten.


Schöne Raglan-Schnittführung, Abnäher im Schulterbereich.


Plottdatei: Freebie Kommplott (über Facebook)
Flockfolie & Spectrum Effektfolie über Kreativmanufaktur Bayern


Und noch einen weiteren Fan hat Geneva gefunden...


 #nichtbügelnkönnenwirgut
#spontanesshooting


Plott Sorry not sorry: Silhouette Store
Flexfolie silber über Plottermarie.


Claudia/ bunte kleider führt uns heute durch den MeMadeMittwoch  und weckt mit Ihrem Lieblingsschnittmuster die Sehnsucht nach Sonne...
Lieben Dank für die Organisation! 

XO, Sandra

Jersey: Swafing


Donnerstag, 28. Dezember 2017

Kampf dem Sockenmonster

&
Bewerbung zum Prym Brand Ambassador


Zurzeit sieht man auf Instagram die tollsten Sockenmuster. Ich habe mich ein klein wenig anstecken lassen und ebenfalls wieder mit dem Sockenstricken begonnen - allerdings nur in langweilig uni. Um dennoch keine Langeweile (zumindest beim Stricken) aufkommen zu lassen, habe ich mich nach neuen Designs umgeschaut, zumal ich mit einer reinen Bumerangferse eh nicht sehr glücklich werde (hoher Spann), Mimöschen ich...
Und wie schon bei meinen Handschuhen hat mich die Designerin Nicolor nun auch mit  Ihren Sockendesigns restlos überzeugt. "Dehnungsfuge" (hier in creme) nutzt zwar auch die Bumerangferse, schafft aber gleichzeitig im oberen Sockenbereich Platz für den Spann - Nomen est Omen...



Und auch Nicolors neuester Sockenkonstruktion konnte ich nicht widerstehen. "Hattu" (bei mir in anthrazit) ist durch die Querrippen im Fußbereich sogar noch schneller gestrickt, man kann zudem ungestörter Lesen (das rechts, rechts/links, links zählen entfällt hierbei, nur auf die Dreierreihen muß man achten;))
Beide Anleitungen sind gut geschrieben, ein Fototutorial für die verkürzten Reihen ist ebenfalls enthalten.



Nur eine Sache trübt die Freude an den neuen Socken: selbst bei den selbstgestricken geht immer mal wieder eine einzelne Socke verloren. Kennt Ihr das??
Als Prym zum Wettbewerb des "Brand Ambassador" aufrief, habe ich mich endlich dieses "Problems" angenommen. Das Traditionsunternehmen Prym gehört für mich eh zum Näh-Alltag dazu: Kein Zuschneiden ohne Prym-Rollschneider oder Schere. Kein Hoody ohne Prym-Ösen. Jeans mit Prym-Reißverschluss und -Nieten. Nähen ohne das Mini-Bügeleisen?? Undenkbar ;) 
Und nun: keine Socken ohne Color Snaps!


Ich habe je ein Ober-bzw. Unterteil dieser kleinen Druckknöpfe an den Seiten meiner Socken befestigt, ein Lederpatch (2-€-Größe) aussen verhindert eventuelles Ausreissen und erleichtert das Öffnen ohne grosses Zerren. Der im Sockeninneren liegende Teil des Druckknopfes ist flach und stört nicht beim Tragen.  Zudem sind meine Socken nun nicht mehr ganz so eintönig...


Zum Waschen drücke ich die Color Snaps einfach zusammen.  Lässt sich das Sockenmonster so leicht austricksen ;) ??..
Für Nachschub zumindest ist gesorgt: Hattu No. 3 ist auf den Nadeln...



Mit warmen Füßen verabschiede ich mich nun für dieses Jahr - kommt gut ins Neue!

XO, Sandra

Wolle: Arwetta classic
Anleitungen: Nicolor
verlinkt:  Rums, Maschenfein: Auf den Nadeln im Dezember